Zeichen- und Malkurse

 

 

Oded Netivi

 

 

Zeichen- und Malkurse  

 

 

 

Eigentlich sollte man präzisieren:

In der Hauptsache leitet Oded Netivi  schon seit Jahr und Tag

eine fortlaufende und unbefristete Malgruppe.

Um an dieser Veranstaltung teilzunehmen,

muss Mann / Frau weder besondere technische Vorkenntnisse nachweisen,

noch eine wie auch immer geartete „Prüfung“ bestehen.

Man kann zu jeder Zeit „einsteigen“ und wenn man anderweitig

disponiert ist zeitweise oder ganz weg bleiben.

Ein Vertrag ist nicht vorgesehen.

Entscheidend ist, dass man an dem künstlerischen Schaffen und

an der geselligen Gruppe Freude hat.

Etwa 8 Wochenend-Workshops im Jahr finden in den Räumen des Ateliers statt,

diese werden von der Heidelberger Volkshochschule organisiert.

Von Zeit zu Zeit unterrichtet Netivi auch außerhalb Heidelberg,

und zwar wenn er einem Lehrauftrag im In- oder Ausland

(Ferien-Malkurse etc.) folgt.

 

 

 

 

(Aktzeichnen nach dem lebenden Modell

 

findet eher selten statt. Die Fotos entstanden

 

vor vielen Jahrzehnten... und nicht

 

im Atelier Netivi)

 

               

Malen und Zeichnen bei Oded Netivi … durch die Augen bzw. mit den Worten eines Gruppenteilnehmers:

(Im Reiseblog von Achim Wolfram)

http://www.reiseblog24.eu/

 

 

 

 

                                           

 

                                         Einige malen noch, die Anderen laben sich schon …

                                         Ein Schnappschuss aus dem Alltag unserer Malgruppe

                                        (genauer: jeden Montag- und Mittwochabend).

                                        Danke an die Mitmalerin und Fotografin

                                        Sabine Hahn.

 

 

Oded Netivi ist Kunstmaler und Plastiker

 

(auch Graphik und Bühnenbild)

 

mit Ateliers in der heidelberger Altstadt und im südfranzösischen Languedoc.

 

Er unterrichtet Malen und Zeichnen seit 1976.

 

Netivi hat u.a. eine Ausbildung als Sozialarbeiter.

 

In den Kursen und Workshops ist für ihn die individuelle Betreuung

 

jeder Schülerin bzw. Schülers entscheidend.

 

Darüber hinaus versteht er seine Lehrtätigkeit als Ausgleich und Ergänzung

 

zum eigenen Schaffen als Maler und Schriftsteller

 

und zu seiner fortlaufenden Ausstellungstätigkeit im In- und Ausland.

 

Viele seiner Schüler sind inzwischen selbst

 

Künstler und Kunstpädagogen geworden.

 

 

 

                                                                                                                                                                                             

 

           Der Maler ...                      Das Wasser zum Malen ...  Der Kaffee für den Maler

 

 

 

Die Malgruppe

 

Im alten, romantischen Atelier im Herzen der Altstadt von Heidelberg

 

treffen sich die Mal- und Zeichenschüler 1- 2 mal wöchentlich.

 

 

 

In einer lockeren, geselligen Atmosphäre 

 

arbeitet jede/r am eigenen Bild (Plastik, Collage etc.) in selbstgewählter

 

Technik.  Das besondere jedoch: Jede/r  erhält je nach Wunsch

 

eine Art „Privatunterricht“ für die von ihr / ihm gewählte Technik.

 

 

 

Eine Fülle von Informationen, Erklärungen und Anekdoten  über Kunst

 

und Künstler runden das Erlernte ab.

 

In den Pausen bereiten wir uns einen Tee oder Kaffee

 

und manchmal öffnen wir auch eine Flasche Wein...

 

Darüber hinaus feiern wir zuweilen Atelierfeste, veranstalten kollektive

 

Ausstellungen, bzw. besuchen  Museen und Galerien oder

 

verreisen je nach Wunsch gemeinsam.

 

Aktuelle Nachrichten an die Kursteilnehmer und an die Freunde

 

Hier

 

(Am Seiten- Ende)

 

 

 

 

 

 

 

 

    

 

                Malen und Zeichnen 

 

                                                                         

 

Sie haben die Möglichkeit, sich in allen gängigen

 

Techniken unterweisen zu lassen und zu arbeiten

.        Pigmente fotografiert von Günter Dürr

 

Blei- und Buntstifte

                                                                                                                                        

Kohle, Tusche und Tinte

 

Pastelle (trockene und fette)

 

Aquarelltechniken

 

Acryl (pastos und lasierend)

 

 Ölmalerei(traditionell und altmeisterlich)

 

Herstellung kleiner Plastiken

 

 Vergolden und patinieren

 

Rahmenherstellung

 

 Collagen und ähnliches

 

u.v.m.

 

Dabei sind folgende Themenbereiche möglich:

 

Zeichnen nach Model

 

Stillleben

 

Arbeiten nach Vorlagen

 

Komposition

 

Landschaften

 

 Kleine Bilder, große Bilder...  etc.

 

 

                                                       

 

 

 

 

Wann Wie Wo

 

Unterrichtszeiten:

 

Montag 19-22Uhhr

 

Mittwoch 19-22Uhr

 

(Können auch gewechselt, bzw. zur Nachholung

 

versäumter Abende genutzt werden)

 

Kosten: 15 Euro / Einzelabend,  50 Euro Für einen ganzen Monat im voraus,

 

jedoch nicht übertragbar auf den nächsten Monat.

 

(Die Inanspruchnahme von mehr als vier Abende im Monat

 

wird ohne Aufpreis wohlwollend geduldet).

 

Ferienzeiten bitte der Unterseite Infos entnehmen

 

 

 

Materiallien: Werden grundsätzlich selbst mitgebracht,

 

können aber im Einzelfall, je nach Notwendigkeit auch z.T. gestellt werden.

 

 

Ebenso mobil erreichbar:

0170 - 293 72 46

(Nur SMS bitte)

 

 

 

 

 

 

 

Atelier

 

 

 

Das Atelier befindet sich in der Altstadt von Heidelberg,

 

Hauptstrasse 181, Hinterhaus.

 

Es ist ratsam mit öffentlichen Verkehrsmitteln

 

oder mit dem Rad zu kommen,

 

da die Parkplatzsituation problematisch sein kann.

 

Auskunft und Anmeldung telefonisch bei Oded.

 

 

                                                                               

 

 

                  

Beschreibung der Malgruppe

(Text des neuen Flyers)

 

Du hast dich für die Aktivitäten unserer Mal Gruppe interessiert bzw. wegen Zeichen- und Malunterricht nachgefragt.

Schön, dass du eventuell mit uns mitmachen willst.

„Kurse“ im üblichen Sinn finden im Atelier Netivi jedoch nicht statt, zumindestens kann man diese Veranstaltung so kaum nennen.  

Im Atelier (Heidelberg, Hauptstraße 181) treffen sich zwei Mal wöchentlich (montags und mittwochs 19 -22 Uhr) Menschen, die zeichnen, malen oder sich wie auch immer künstlerisch ausdrücken wollen. Sogar schriftstellerisch Tätige, welche die nette, kreative Atmosphäre schätzen, finden sich zuweilen ein. Manchmal kommen zwei bis drei Leute, bisweilen sind es auch vier, fünf oder mehr „Kunstschaffende“.

Jeder weiß selbst, was er machen bzw. was er malen will und legt einfach los. Tische und Staffeleien stehen zu Verfügung. Allerdings ist der Lehrer immer dann gefragt, wenn neue Wege angestrebt werden oder jemand ein technisches, ein formalkünstlerisches oder ein persönliches Problem hat. Mit anderen Worten: Du kannst hier sehr viel lernen, unter Umständen sogar ein ganzes Mal Studium durchlaufen ...

Aber:

Wer mit der Vorstellung zu uns kommt, er (oder sie) würde Schritt für Schritt an der Hand geführt, um schnell, ohne weiteres ein vorzeigbares Meisterwerk mit nach Hause nehmen zu können, wird möglicherweise schnell ernüchtert und enttäuscht sein. Daher musst du unbedingt eigene Initiative, viel Selbstdisziplin (also auch Kontinuität) und Selbstständigkeit mitbringen!

Bitte kaufe keine Materialien aus lauter Vorfreude über die bevorstehende Teilnahme an unseren Abenden. Bringe einfach das mit, was du sowieso schon besitzt. Denn hier kannst du auch lernen, wie und was man nicht braucht, improvisieren kann oder bei gemeinsamen Kauf viel billiger erstehen könnte.

Was bei uns ebenso groß geschrieben wird, das ist die Gruppenatmosphäre: Wir sitzen immer zwischendurch an einem Tisch, essen und trinken etwas (je nachdem, was die Teilnehmer eventuell spontan mitgebracht haben), erzählen und lachen … kurzum, wir lassen es uns gut gehen. Aus den menschlichen Kontakten innerhalb der Gruppe sind schon gelegentlich langjährige Freundschaften hervorgegangen.

Zum Finanziellen:  

15.- Euro kostet die Teilnahme an einem einzelnen Abend. Dabei ist es unwesentlich, ob sich der Lehrer an diesem speziellen Abend mit einem Schüler besonders viel beschäftigt oder ob der Teilnehmer absolut eigenständig arbeitet. Zahlt man am Anfang eines Monats 50.- Euro (das ist schon einmal weniger als 15 mal 4), so kann man an allen Treffen des entsprechenden Monats teilnehmen (das sind in der Regel bis zu acht Abenden). Ein Vertrag bzw. Kündigungsfristen sind weder vorgesehen, noch einzuhalten.  

Du kannst übrigens jederzeit anrufen (06221- 26261), um weitere Details zu erfahren.

Oder, vielleicht noch besser, an einem Montag- oder an einem Mittwochabend vorbeischauen (Heidelberg, Hauptstraße 181, Hinterhaus) und dich umschauen bzw. gleich loslegen und mitmachen.

 

Herzliche Grüße

Oded

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Sommerbild

 

 

Rund um James Staffelei

 

 

 

Schulklassenbesuch im Atelier